... und jedes Mal, wenn ein Kind sagt: Ich glaube nicht mehr an Elfen, dann fällt irgendwo eine Elfe tot zu Boden.
aus James Matthew Barries „Peter and Wendy“ (1911)
Biel

Glaubst du an Elfen?

Graf Hartwig zu Frei freut sich auf das Gastspiel im Theater für junges Publikum Biel / Théâtre jeune public á Bienne

Aufführungstermin

04.02.2017 / 17Uhr

weitere Infos unter
www.a-propos-biel-bienne.ch

mit
Laura Hagemann
Ivan Georgiev
Isa Weiß

Regie/Choreographie Leonie Graf
Musik Benj Hartwig
Szenografie Nicole Frei
Licht Sina Knecht

Glaubst du an Elfen? entstand in Koproduktion mit dem Schlachthaus Theater Bern und mit freundlicher Unterstützung der Bürgergemeinde Bern

Die Wildente

von Henrik Ibsen

„Wir bringen es einfach nicht übers Herz, ihr etwas zu sagen, weisst du. Sie ahnt nichts von der Gefahr. Glücklich wie ein kleiner Vogel flattert sie zwitschernd in die ewige Nacht.“

2013, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich

Mit Eugénie Anselin, Benedict Fellmer, Matthias Kurmann, Annina Polivka, Marco Sykora
Regie Leonie Graf
Musik Benj Hartwig
Szenografie Nicole Frei
Dramaturgie Magda Drozd

Garten Eden

„Von der Zeit überrollt und als Einzige übrig geblieben entsteht der Wunsch nur einen Moment lang mit bloßen Füßen auf dem Boden stehen zu können.“

2014, raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste, Köln
2015, 100° Berlin Festival, Sophiensaele, Berlin

Mit Nuria Höyng
Regie Leonie Graf
Musik Benj Hartwig
Szenografie Nicole Frei

Plötzlich stehst du da

frei nach Jon Fosses „Schatten“

„Im vor sich hinrottenden Gelebten und überwuchernder Natur, stehen wir plötzlich da. Die Zeit häutet sich und kehrt ihr Innerstes nach Aussen. Wer weiss, wer drin und wer draussen steht.“

2014, Knacks (Altes Sihlpapier-Areal Manegg), Zürich

Mit Julian Boine, Nuria Höyng, Jonas Rüegg, Julia Sontag
Regie Leonie Graf
Musik Benj Hartwig
Szenografie Nicole Frei
Maske Maria Graf

Glaubst du an Elfen?

Eine Stückentwicklung für Kinder ab 6 Jahren

„Und jedes Mal, wenn ein Kind sagt: Ich glaube nicht mehr an Elfen, dann fällt irgendwo eine Elfe tot zu Boden.“

2016, KICKS! Theaterfestival für junges Publikum, Schlachthaus Theater, Bern

Mit Laura Hagemann, Ivan Georgiev, Isa Weiß
Regie Leonie Graf
Musik Benj Hartwig
Szenografie Nicole Frei
Licht Sina Knecht

Gruppe

Graf Hartwig zu Frei sind Leonie Graf (Regie/Choreographie), Benj Hartwig (Musik) und Nicole Frei (Szenografie). Kennengelernt haben sie sich 2011 an der Zürcher Hochschule der Künste. Nach ersten gemeinsam realisierten Projekten inner- und ausserhalb des Studiums, gründeten sie 2014 die Gruppe Graf Hartwig zu Frei. Resultierend aus ihren unterschiedlichen Disziplinen bilden die Bereiche Regie/Choreographie, Musik und Szenografie die zentralen Pfeiler ihrer Projekte. Durch die Gleichberechtigung der Mittel, ihrem Glauben an die Phantasie, die Intuition und die Auseinandersetzung mit dem Körper als Element auf der Bühne, entstehen atmosphärisch ortsspezifische Inszenierungen.

Die Szenografie ihres Projektes „Plötzlich stehst du da“ wurde mit dem Roman Clemens Preis ausgezeichnet. Es folgten Einladungen in das Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste Köln innerhalb des raum13 „Jung, na und?! Festivals“, in die Sophiensaele Berlin im Rahmen des 100grad Berlin Festivals 2015 und zum „KICKS! Theater Festival für junges Publikum“ des Schlachthaus Theaters Bern.

Kontakt

Graf Hartwig zu Frei
c/o Nicole Frei
Zurlindenstrasse 219
8003 Zürich

Tel +41 79 7595447
kontakt@grafhartwigzufrei.com

Impressum / Datenschutzerklärung

Fotos

Yoshiko Kusano – "Glaubst du an Elfen?"
Kevin Rodriguez - "Die Wildente"
Günter Krämmer – "Garten Eden"
Johanna Zielinski – "Plötzlich stehst du da"

Gestaltung / Programmierung

Johannes Schnettker